Direkt zum Inhalt

Update: Rezepte der Berufsgenossenschaft gelten nur vier Wochen!

In unserem Newsletter vom 26.02.2019 haben wir eine Information zum Thema "Rezepte der Berufsgenossenschaft gelten nur vier Wochen", veröffentlicht.

Hierzu erhielten wir nun eine Nachricht vom Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten (IFK e.V.), die wir Ihnen hiermit zur Verfügung stellen:

Verordnungen der Berufsgenossenschaften:
Kein Behandlungsabbruch nach 4 Wochen!

Diagnoseliste für Patienten mit besonderem Verordnungsbedarf erweitert

Die Diagnoseliste der bundesweit geltenden besonderen Verordnungsbedarfe für Heilmittel wurde erweitert. Die KBV stellt die aktualisierte Liste im PDF-Format zur Verfügung.

Rezepte der Berufsgenossenschaft gelten nur vier Wochen!

Herr Frieder Bothner von Physio.de hat in seinem aktuellen Newsletter auf einen interessanten Sachverhalt hingewiesen:

Rezepte der Berufsgenossenschaft gelten nur vier Wochen!

Rezepte der Unfallversicherer (BG) sind etwas anders als Verordnungen der gesetzlichen Krankenkassen. Eine gesonderte Vereinbarung gibt es nicht, sondern mit der Unterschrift auf der Verordnung akzeptiert der Praxisinhaber, was auf der Verordnung aufgeführt ist.

(UPDATE) Krankenbeförderung: Neues Verordnungsformular ab 01.04.2019!

Am 25.01.2019 haben wir Sie schon darüber informiert, dass es ab dem 01.04.2019 neue Verordnungsvordrucke (Muster 4) für Krankentransporte geben wird. Hierzu gibt es folgende Neuigkeiten von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV):

Zum 1. April 2019 wird das Muster 4 (Verordnungsformular für die Krankenbeförderung) im Aufbau und Format aktualisiert. Die wesentlichen Aspekte für die Neugestaltung des Musters sind die folgenden:

Heilmittel-Verordnung: TSVG / Blankoverordnung

Die KBV begrüßt die Entlastungen für Vertragsärzte im Heilmittelbereich, die im Regierungsentwurf für das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) vorgesehen sind. Bei der Entwicklung der Blankoverordnung drängt die KBV aber auf eine stärkere Einbindung der Ärzteschaft.

IKK Classic: Neue Preisliste "Podologie" in "Mein Kundenportal"

Die IKK classic hat für die Bundesländer Bayern, Niedersachen und Nordrhein-Westfalen eine neue Vergütungsvereinbarung, mit dem VDP und ZFD, abgeschlossen.

Die neuen Preise gelten für alle Leistungen, die ab dem 01.11.2018 erbracht werden.

(Quelle: Deutscher Verband für Podologie (ZFD) e.V., vom 24.01.2019)

Preislisten werden zukünftig über "Mein Kundenportal" zur Verfügung gestellt

In der Vergangenheit hatten wir mehrere Male über das bevorstehende Rollout unseres Kundenportals "Mein Kundenportal" informiert. Für die Heilmittelerbringer ist das Rollout nun zu fast 100% abgeschlossen. Das ist sehr erfreulich, weil wir Ihnen Ihre Abrechnungsinformationen damit deutlich früher zur Verfügung stellen können.

Auch neue Preislisten stellen wir Ihnen automatisch hier zur Verfügung.

Anmeldung zu "Mein Kundenportal"

Wir bereiten aktuell das Rollout von "Mein Kundenportal" für weitere Berufsgruppen vor.

Unabhängig davon, ob wir Ihnen Zugangsinformationen übersenden, können Sie sich bereits auch heute schon für "Mein Kundenportal" registrieren und von den Vorteilen des Kundenportals profitieren.

Sie benötigen dazu nur die bei uns hinterlegte Email-Adresse und Ihre Kundennummer.

In eigener Sache: "Mein Kundenportal"

In der Vergangenheit hatten wir mehrere Male über das bevorstehende Rollout unseres Kundenportals "Mein Kundenportal" informiert. Für die Heilmittelerbringer ist das Rollout nun zu fast 100% abgeschlossen. Das ist sehr erfreulich, weil wir Ihnen Ihre Abrechnungsinformationen damit deutlich früher zur Verfügung stellen können. Auch neue Preislisten stellen wir Ihnen automatisch hier zur Verfügung.

DSGVO: Einverständniserklärung zur Datenweitergabe bei Privat- patienten / Selbstzahlern

Zum Inkrafttreten der DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) hatten wir Sie mit vielen Informationen versehen. Mittlerweile ist es um das Thema ruhiger geworden.

Bei einer Thematik gibt es jedoch noch Unklarheiten, die wir versuchen wollen, zu klären.

Eine Information behandelte Privatpatienten bzw. Selbstzahler, bei denen wir die Abrechnung für Sie übernehmen.

abonnieren